Herzlich Willkommen!

Sie haben Angst vor Spritzen, Nadeln, Impfungen oder vor der Blutabnahme und trauen sich deshalb nicht zum Arzt oder schieben lange eine notwendige Behandlung vor sich her?
Jede Spritzenphobie hat ihre eigene Geschichte. Meine Erfahrung zeigt, dass die meisten Menschen mit einer Spritzenphobie, einer scheinbar irrationalen Angst vor Spritzen, oft einen Auslöser bzw. eine konkrete Situation nennen können, die sie mit ihrer Angst in Verbindung bringen.
In einem Fall war es eine schlimme Erfahrung, bei der mehrere Ärzte das schreiende Kind zur Injektion festhielten. Aber manchmal sind es auch völlig andere Situationen, die scheinbar gar nicht mit der Spritzenphobie zusammenhängen, z.B. ein versehentliches Baden in Rizinusöl. Jemand anderes erlebte als Kind das Schächten eines Lammes zu Ostern in Griechenland mit und hatte seither Angst vor dem Blutabnehmen. Oft begeben sich Menschen mit Spritzenphobie erst Jahrzehnte später in Behandlung zur Bewältigung ihrer Ängste. Ich möchte Sie darin unterstützen, Ihre Angst Schritt für Schritt zu überwinden. Oft reichen 1-4 Behandlungen aus.

Meine Methoden umfassen die Systemische Therapie und die klinische Hypnose, Hypnotherapie nach Milton Erickson und das Vermitteln von Selbsthypnose. Kurz: Systemische Hypnosetherapie. Ich biete sowohl Beratung, Coaching als auch Psychotherapie (staatl. Heilerlaubnis als Heilpraktikerin für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz) in Bremen und im Nordseeheilbad Duhnen in Cuxhaven an.

Weitere Informationen über mich erhalten Sie unter www.hypnosystem.de.

Artikel "Panik vorm Pieks" in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 05.01.2014 (PDF-Datei)